Zur Startseite Nach oben Nach oben Zur Suche

Die Geschichte der Stadtwerke

Arbeitshandschuhe

Vom Gemeinde-Wasserwerk zur Stadtwerke Fröndenberg GmbH

Schon seit mehr als 100 Jahren ist die Stadtwerke Fröndenberg GmbH der zuverlässige Versorger für Energie und Wasser und ein großer Arbeitgeber in der Region.

Ihren Anfang nahm diese Erfolgsgeschichte mit dem 1896 gefassten Beschluss der Gemeindeväter, ein Wasserwerk zu bauen, um die Versorgung der Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser zu sichern. Denn Flüsse und Bäche waren durch die zunehmende Industrialisierung nicht mehr unbelastet und bargen Krankheits- und Seuchenrisiken.

Nach der Inbetriebnahme des Wasserwerkes im Jahre 1897 entstand 1905 das Elektrizitätswerk. Beide Betriebe fusionierten unter dem Namen „Gemeinde-Wasser- und Elektrizitätswerk“. Bereits 1913 erwarb die damalige Gemeinde Fröndenberg die „Wickeder Werke Portland Cement-Fabrik GmbH“ und war somit im Besitz eines zweiten kommunalen Betriebes.

Diese beiden Betriebe wurden 1927, vermutlich aus überwiegend steuerlichen Gründen, zusammengelegt und in „Kommunale Elektrizitätsgesellschaft m.b.H. Fröndenberg“ (KEG) umbenannt. Die KEG bestand 9 Jahre und wurde im März 1936 nach dem Gesetz über die Umwandlung von Kapitalgesellschaften vom 05.07.1934 in einen Eigenbetrieb der Gemeinde Fröndenberg umgewandelt.

Fast 60 Jahre später entstand 1994 aus dem Eigenbetrieb „Stadtwerke“ durch Umwandlung die Eigengesellschaft „Stadtwerke Fröndenberg GmbH“. Durch die Umwandlung in eine Kapitalgesellschaft erhält das Unternehmen eine neue rechtliche Organisationsform, die den ständig wachsenden Aufgaben besser gerecht wird. Auch in der Rechtsform der GmbH verstehen wir uns weiterhin als öffentliches Unternehmen, das den kommunalpolitischen Zielsetzungen verpflichtet ist. Darüber hinaus stehen die Stadtwerke heute im Energiehandel im Wettbewerb und müssen sich auf einem liberalisierten Markt behaupten.

Die Entwicklung der Stadtwerke über mehr als 100 Jahre führte zu dem heutigen modernen Dienstleistungsunternehmen, das weit mehr als Energie- und Wasserversorgung erbringt: Aktuell betreiben wir auch ein Freibad (Löhnbad) und bieten attraktive Telefon- und Internetdienstleistungen an.

Abgerundet wird das Serviceprogramm durch unser Tochterunternehmen, die KommunalService Fröndenberg GmbH (kurz KSF). Durch sie wird die Grünflächenpflege abgewickelt.

Wir verstehen uns als ökologisch verantwortlich handelnder und bürgernaher Rundum-Versorger.

 

Briefpapiere


Weitere InformationenLesen Sie mehr über Geschichte und Hintergründe unserer Wasserversorgung:

100 Jahre Wasserversorgung Fröndenberg (pdf, 896 kb)

Unsere Energie für Ihre Ideen! Unternehmensdarstellung anlässlich des Stromjubiläums 2005: pdf, 1,2 MB