Zur Startseite Nach oben Nach oben Zur Suche

Presse­information

Megafon

Zurück zur Übersicht

 

29. April 2020

Stadtwerke Fröndenberg öffnen wieder für Publikumsverkehr unter Hygieneauflagen

  • Telefonische Voranmeldung erforderlich
  • Operativer Betrieb läuft nach wie vor ungestört

 

Fröndenberg. Die Stadtwerke Fröndenberg öffnen am Montag, 4. Mai wieder für den Publikumsverkehr, allerdings mit Einschränkungen. Kunden müssen im Vorfeld telefonisch einen Termin vereinbaren. Einlass wird nur Besuchern mit Mund-Nasenschutz gewährt. Betreut wird der Kunde dann an einem besonders dafür hergerichteten Arbeitsplatz. Mit einem besonders hohen Kundenandrang rechnen die Stadtwerke Fröndenberg allerdings nicht. „In den zurückliegenden Wochen waren unsere persönlichen Kundenkontakte zahlenmäßig recht überschaubar. Die Kundenanliegen konnten per E-Mail, Telefon oder über unser online-Kunden-Center weitgehend bearbeitet werden“, berichtet Vertriebsleiter Michael Freitag.

Währenddessen waren und bleiben die Stadtwerke Fröndenberg voll leistungsfähig und kommen ihren Verpflichtungen in vollem Umfange nach. Dies gilt auch für die Gasversorgung in Wickede sowie für die Organisation der örtlichen Müllabfuhr durch die KommunalService Wickede-Fröndenberg AöR.

Derzeit gibt es in der Belegschaft der Stadtwerke Fröndenberg noch keine Verdachtsfälle oder festgestellte Corona-Infektionen. Dennoch hat das kommunale Versorgungsunternehmen frühzeitig auf die aktuelle Situation reagiert. Ein Teil der Verwaltungsmitarbeiter sind im Home-Office, es gibt eine besondere Teamorganisation, wonach möglichst immer nur ein Fach-Experte in einem Team arbeitet. Die Teams sind dezentral an verschiedenen Orten aufgestellt. Ein Sicherheits-Backup von weiteren Mitarbeitern befindet sich in Rufbereitschaft für den Fall der Fälle.

Stadtwerke-Vertriebsleiter Michael Freitag: „Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und nehmen diese auch wahr“. Die Zusammenarbeit in den Teams laufe in dieser schwierigen Zeit sehr kollegial und zielorientiert ab.



Über die Stadtwerke Fröndenberg
Das Unternehmen wurde 1897 durch die Inbetriebnahme des Wasserwerks Fröndenberg gegründet; 1905 erfolgte die Gründung des Elektrizitätswerks. Die Stadtwerke Fröndenberg versorgen 10 500 Haushalte in Fröndenberg mit Strom, Gas und Trinkwasser. Zudem liefern sie Gas an 2.400 Wickeder Haushalte. Außerdem betreiben die Stadtwerke Fröndenberg das Löhnbad in der Stadtmitte.

Der Jahresumsatz 2017 liegt bei 32,6 Mio. €. Der Betrieb hat 101 Mitarbeiter und wird seit 1998 geleitet von Geschäftsführer Bernd Heitmann. Die Stadtwerke Fröndenberg GmbH firmiert zusätzlich mit der Wortbildmarke EWF. Hierbei handelt es sich um eine Reminiszenz an die Zeit, als das Unternehmen noch unter dem Begriff „Elektrizitäts- und Wasserwerke Fröndenberg“ auftrat. Das Unternehmen hat Minderheitsbeteiligungen an einem Offshore-Windpark auf Borkum sowie beim GuD-Kraftwerk in Hamm-Uentrop. Gemeinsam mit den Stadtwerken Menden hält das Unternehmen eine Beteiligung an der Wasserwerk Fröndenberg-Menden GmbH.

 


Ihr Ansprechpartner


Telefon 02373.759.0
ewf@stadtwerke-froendenberg.de