Zur Startseite Nach oben Nach oben Zur Suche

Presse­information

Megafon

Zurück zur Übersicht

 

16. März 2020

Stadtwerke für Publikumsverkehr geschlossen

  • Vorsichtsmaßnahme wegen des Coronavirus
  • Erreichbarkeit und Geschäftszeiten bleiben gleich

 

Fröndenberg.Die Stadtwerke Fröndenberg reagieren auf die Ausbreitung des Coronavirus. Ab sofort bleiben die Türen des Unternehmens für den Publikumsverkehr geschlossen. Kunden, die zwingend persönlich erscheinen müssen, sollten sich telefonisch anmelden. Es erfolgen dann entsprechende Sondermaßnahmen. Selbstverständlich sind sie Mitarbeiter telefonisch und schriftlich erreichbar.

Im Wesentlichen läuft der Betrieb bei den Stadtwerken ganz normal weiter, das Kundencenter ist besetzt und zu den gewohnten Geschäftszeiten erreichbar.

Anfragen für einen Besuch bei den Stadtwerken Fröndenberg können unter der Nummer 02373/759-0 gestellt werden.


Über die Stadtwerke Fröndenberg
Das Unternehmen wurde 1897 durch die Inbetriebnahme des Wasserwerks Fröndenberg gegründet; 1905 erfolgte die Gründung des Elektrizitätswerks. Die Stadtwerke Fröndenberg versorgen 10 500 Haushalte in Fröndenberg mit Strom, Gas und Trinkwasser. Zudem liefern sie Gas an 2.400 Wickeder Haushalte. Außerdem betreiben die Stadtwerke Fröndenberg das Löhnbad in der Stadtmitte.

Der Jahresumsatz 2017 liegt bei 32,6 Mio. €. Der Betrieb hat 101 Mitarbeiter und wird seit 1998 geleitet von Geschäftsführer Bernd Heitmann. Die Stadtwerke Fröndenberg GmbH firmiert zusätzlich mit der Wortbildmarke EWF. Hierbei handelt es sich um eine Reminiszenz an die Zeit, als das Unternehmen noch unter dem Begriff „Elektrizitäts- und Wasserwerke Fröndenberg“ auftrat. Das Unternehmen hat Minderheitsbeteiligungen an einem Offshore-Windpark auf Borkum sowie beim GuD-Kraftwerk in Hamm-Uentrop. Gemeinsam mit den Stadtwerken Menden hält das Unternehmen eine Beteiligung an der Wasserwerk Fröndenberg-Menden GmbH.

 


Ihr Ansprechpartner


Telefon 02373.759.0
ewf@stadtwerke-froendenberg.de