Zur Startseite Nach oben Nach oben Zur Suche

Presse­information

Megafon

Zurück zur Übersicht

 

21. August 2019

Stadtwerke Fröndenberg warnen vor sogenanntem „Energieberater“

  • Vermeintlicher Betrüger versucht sich Zugang zu Häusern zu verschaffen

 

Fröndenberg.Die Stadtwerke Fröndenberg warnen vor einem Anrufer, der derzeit versucht, sich möglicherweise unter falscher Identität Zugang zum Haus von Energieverbrauchern zu verschaffen. In den vergangenen Tagen waren Kunden von einem „Herrn Krämer“ kontaktiert worden. Der Mann gab sich als Stadtwerke-Mitarbeiter aus und drängte die Angerufenen dazu, bei sich Zuhause einen Vor-Ort-Termin mit ihm zu vereinbaren – angeblich für eine Energieberatung.

„Bei uns arbeitet aber kein Herr Krämer“, sagt Vertriebsleiter Michael Freitag. „Ich weiß nicht, ob der Anrufer mit dieser dreisten Lüge dubiose Strom- und Gastarife verkaufen will, oder ob er nicht sogar etwas Schlimmeres im Schilde führt – sauber ist diese Masche jedenfalls nicht.“

Die Stadtwerke waren auf den falschen Mitarbeiter aufmerksam geworden, weil sich eine verunsicherte Kundin im Service-Center gemeldet hatte. Michael Freitag zufolge hat sie sich damit genau richtig verhalten.
„Egal ob per Telefon, E-Mail oder direkt an der Haustür; dreiste Betrugsversuche sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Wer sich unsicher ist, ob er wirklich mit einem unserer Mitarbeiter Kontakt hatte, sollte sich deswegen lieber einmal zu viel bei uns rückversichern, als einmal zu wenig.“

Die Kundenberater der Stadtwerke Fröndenberg helfen gerne weiter unter der Rufnummer 02373 7590 oder persönlich im Kundenservice-Center in der Graf-Adolf-Straße 32.


Über die Stadtwerke Fröndenberg
Das Unternehmen wurde 1897 durch die Inbetriebnahme des Wasserwerks Fröndenberg gegründet; 1905 erfolgte die Gründung des Elektrizitätswerks. Die Stadtwerke Fröndenberg versorgen 10 500 Haushalte in Fröndenberg mit Strom, Gas und Trinkwasser. Zudem liefern sie Gas an 2.400 Wickeder Haushalte. Außerdem betreiben die Stadtwerke Fröndenberg das Löhnbad in der Stadtmitte.

Der Jahresumsatz 2017 liegt bei 32,6 Mio. €. Der Betrieb hat 101 Mitarbeiter und wird seit 1998 geleitet von Geschäftsführer Bernd Heitmann. Die Stadtwerke Fröndenberg GmbH firmiert zusätzlich mit der Wortbildmarke EWF. Hierbei handelt es sich um eine Reminiszenz an die Zeit, als das Unternehmen noch unter dem Begriff „Elektrizitäts- und Wasserwerke Fröndenberg“ auftrat. Das Unternehmen hat Minderheitsbeteiligungen an einem Offshore-Windpark auf Borkum sowie beim GuD-Kraftwerk in Hamm-Uentrop. Gemeinsam mit den Stadtwerken Menden hält das Unternehmen eine Beteiligung an der Wasserwerk Fröndenberg-Menden GmbH.

 


Ihr Ansprechpartner


Telefon 02373.759.0
ewf@stadtwerke-froendenberg.de